Security-Check für DNS-Server

Cache Test ist ein Verfahren, mit dem DNS-Server auf Schwachstellen untersucht werden können, ohne dass Schäden entstehen oder Security-Systeme Alarm schlagen. Die webbasierte Lösung kann kostenlos ausprobiert werden.

 

MEHR ERFAHREN
Fraunhofer

Lernlabor Cybersicherheit

Fraunhofer SIT betreibt gemeinsam mit der Hochschule Mittweida das Lernlabor Cybersicherheit. Schwerpunktthemen sind IT-Forensik, Internetsicherheit und Automotive Security. Fach- und Führungskräfte aus Industrie und öffentlicher Verwaltung erhalten hier eine kompakte Qualifizierung.

 

MEHR ERFAHREN

Code scannen mit VUSC

Fehler und Sicherheitslücken in Software verursachen Schäden in Milliardenhöhe. Deshalb hat das Fraunhofer SIT einen neuen Codescanner entwickelt. VUSC – kurz für VUlnerability SCanner – hilft Unternehmen und Entwicklern, Schwachstellen in fremdem Code innerhalb von Minuten aufzuspüren.

 

MEHR ERFAHREN

Cyber Range

Das Fraunhofer SIT verbindet eine der weltweit führenden Simulationsplattformen mit aktuellen Forschungsergebnissen zu einem neuartigen Weiterbildungsprogramm

 

MEHR ERFAHREN

Post-Quantum-Kryptografie

Fraunhofer SIT erforscht und implementiert Post-Quantum-Verfahren insbesondere für den Einsatz in Ressourcen-beschränkten Anwendungen auf eingebetteten Systemen beispielsweise in Fahrzeugtechnik und Industrie 4.0 aber auch für klassische Internet-Anwendungen wie eCommerce und Online-Banking.

 

ZUM ANGEBOT

Testwerkzeug für App-Sicherheit

Ob Shoppingportale, Spiele oder soziale Netzwerke – Apps sind vor allem auf Privatnutzer ausgerichtet. Für Unternehmen stellen sie deshalb ein Sicherheitsrisiko dar. Ein Testframework hilft künftig, Sicherheitslücken in Apps zu entlarven.

 

MEHR ERFAHREN

Pressemitteilungen

Studie zu Privacy für Big Data

Studie zu Privacy für Big Data

Fügt man beim Analysieren Datenmengen aus unterschiedlichen Quellen zusammen, kann man oftmals vermeintlich anonymisierte Daten zu persönlichen Profilen zusammenführen, mit teils unabsehbaren Folgen für die betroffenen Personen. Eine neue Studie des Fraunhofer SIT zeigt deshalb, wie Big-Data-Technologien genutzt werden können, ohne der Privatsphäre Einzelner zu schaden.

Pressemitteilungen

Cybersecurity MeetUp

Cybersecurity MeetUp

Ein Thema, eine Stunde, viele Kontakte - das Cybersecurity-MeetUp des Fraunhofer SIT lädt zum Vernetzen ein. Bei der virtuellen Veranstaltung kommen Expert*innen aus dem Fraunhofer-SIT-Alumnikreis zu aktuellen Security-Themen zu Wort. Nach einem kurzen Impulsvortrag starten alle Teilnehmenden des MeetUp mit Gleichgesinnten aus Industrie und Forschung ins digitale B2B Blind Date.

Pressemitteilungen

1. Platz beim Deutschen IT-Sicherheitspreis

1. Platz beim Deutschen IT-Sicherheitspreis

Dr. Haya Shulman gewinnt den ersten Platz des 8. Deutschen IT-Sicherheitspreis und sichert sich damit ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Der Preis wird von der Horst Görtz-Stiftung vergeben und gilt als der renommierteste und höchstdotierte Preis für IT-Sicherheit in Deutschland. Die Auszeichnung erhält sie für die Entwicklung von „Cache Test“

Pressemitteilungen

UP21@itsa: Jetzt bewerben

UP21@itsa: Jetzt bewerben

Die Bewerbungsphase für den UP21@it-sa Award startet: Ab sofort können sich Cybersecurity-Startups für den wichtigsten Branchenpreis in der DACH-Region bewerben. Der UP21@it-sa bietet jungen Unternehmen die Chance, sich in Speed-Pitches vor Fachpublikum, Experten und Investoren zu präsentieren. Die Vernetzung mit der Cybersecurity-Community usoll dabei helfen, die Geschäftsentwicklung der Preisträger zu beschleunigen.

Pressemitteilungen

Blockchain und Smart Contracts

Blockchain und Smart Contracts

Blockchain ermöglicht die Verwendung von Smart Contracts, bei der die Umsetzung von Verträgen dezentral gewährleistet wird, auch ohne gegenseitiges Vertrauen der Parteien. Ähnlich können Rechtsansprüche (z.B. Urheberrechte, Eigentumsvermerke) dokumentiert und transparent dargestellt werden. Erfahren Sie mehr über die Kompetenzen des Fraunhofer SIT im Bereich Blockchain unter dem Link.

Pressemitteilungen

KI hilft Kulturgut schützen

KI hilft Kulturgut schützen

Das Fraunhofer SIT entwickelt im Projekt KIKu – KI für den Kulturgutschutz – gemeinsam mit der cosee GmbH eine App, die mithilfe von künstlicher Intelligenz automatisiert Hinweise geben kann, ob beispielsweise eine antike Vase oder eine Statue aus einer Raubgrabung stammen könnte oder anders illegal erworben wurde. Damit unterstützt KIKu die Arbeit von Zoll und anderen Ermittlungsbehörden.

Stellenangebote

Wir suchen Cybersicherheitsexperten (w/m/d)

Wir suchen engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten.