Pressemitteilungen

Sichere Informationstechnologie aktuell


22.07.2022

Mission Cyber-Zukunft

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT feierte gestern seine Gründung vor rund 60 Jahren als Deutsches Rechenzentrum. Rund 80 Gäste aus Wirtschaft, Forschung und Politik waren zur Feier in das Institut in der Rheinstraße gekommen und erlebten eine spannende Diskussion zum Thema Digitale Souveränität und aktive Cyberabwehr sowie interessante Vorträge zu aktuellen Cybersicherheitsthemen wie dem Einsatz von künstlicher Intelligenz, Datenschutz und Softwaresicherheit. Die Veranstaltung bildet den Schlusspunkt der einjährigen Jubiläumskampagne mit diversen Aktivitäten und Online-Veranstaltungen. Einen Rückblick auf die Aktionen findet sich im Internet unter www.sit.fraunhofer.de/whatsnextsit.

zur Pressemitteilung

06.07.2022

Peter Beuth besucht Cyberverteidigungstraining der öffentlichen Verwaltung: „Wichtige Investition in Hessens Cybersicherheit“

Das Hessische Innenministerium trainiert in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT seit Mai 2021 ITAdministratorinnen und -administratoren des Landes Hessen im Umgang mit Cyberangriffen. Innenminister Peter Beuth besuchte ein laufendes Training und hob das Engagement des Landes für die Cybersicherheit in Hessen hervor.

zur Pressemitteilung

08.06.2022

Datenschutzrecht für die Praxis

Datenschutzrecht verständlich aufbereitet – das bietet ein neuer Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und weiteren datenschutzrechtlichen Normen. Bisher fehlte ein Werk, das sich außer an Studierende und Absolventen der Rechtswissenschaften explizit auch an Fachfremde richtet. Diese Lücke schließt der jetzt erschienene Kommentar, der von Annika Selzer herausgegeben wird, der Datenschutzexpertin am Fraunhofer SIT und Wissenschaftlerin am Nationalen Forschungszentrum ATHENE in Darmstadt.

zur Pressemitteilung

04.05.2022

Bestes Cybersecurity-Startup gesucht: Bewerbungsphase für ATHENE Startup Award UP22@it-sa gestartet!

Der wichtigste Gründerpreis für Startups aus dem deutschsprachigen IT-Sicherheitssektor geht in die nächste Runde: Bis zum 22. Juni können sich junge Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den ATHENE Startup Award UP22@it-sa bewerben. Nach dem Vorentscheid der Fachjury und dem Online-Pitch auf der digitalen Dialogplattform it-sa 365 findet die Preisverleihung auf der it-sa Expo&Congress statt. Die Fachmesse mit begleitendem Kongress macht Nürnberg vom 25. bis 27. Oktober 2022 wieder zum „Home of IT Security“.

zur Pressemitteilung

09.02.2022

Digitaler Jugendschutz mit künstlicher Intelligenz

Durch die Corona-Pandemie hat sich vieles im Sozialleben ins Digitale verlagert; auch Kinder und Jugendliche nutzen noch stärker als vorher digitale Dienste und Kommunikationstools. Gleichzeitig, so warnt die europäische Polizeibehörde Europol, steigt die Gefahr durch Cybergrooming. Eine Machbarkeitsstudie des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT im Auftrag des Landes Hessen zeigt, welche Technologien dabei helfen können, Kinder und Heranwachsende vor Übergriffen im Netz und Fehlern beim Umgang mit digitalen Medien zu schützen. Ergebnis: Mithilfe künstlicher Intelligenz und Multimediaforensik können viele Delikte erkannt oder sogar unterbunden werden. Die Studie ist kostenlos zum Download hier verfügbar: www.sit.fraunhofer.de/jugendschutz

zur Pressemitteilung

04.02.2022

LOEWE-Spitzen-Professur in Frankfurt für Cyber-Expertin Dr. Haya Shulman

Die Spezialistin für Cybersicherheit Dr. Haya Shulman, die am Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt forscht, ist zum 1. Februar 2022 dem Ruf auf eine Professur am Institut für Informatik der Goethe-Universität Frankfurt gefolgt und tritt damit zum 1. März 2022 auch eine LOEWE-Spitzen-Professur an. Das Forschungsförderprogramm LOEWE des Landes Hessen stellt für die Ausstattung der Professur rund 2,18 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren bereit. Das hatte die LOEWE-Verwaltungskommission auf Basis einer Empfehlung des LOEWE-Programmbeirats bereits im Herbst 2021 beschlossen.

zur Pressemitteilung

07.12.2021

Datenschutz messbar machen

Unternehmen, die ihre Personal-Einsatzplanung verbessern, können viel Geld sparen. Dabei müssen Firmen datenschutzrechtliche Vorschriften beachten. Oft wird hier Datenschutz als lästiges Übel angesehen. Doch wie können Firmen Datenschutz umsetzen und sogar davon profitieren? Diese Fragen beantwortet das Projekt EduMiDa – Erfolgreich durch Mitarbeiterdatenschutz, das jetzt gestartet ist: Forschende des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie sowie der Universitäten Bremen und Münster untersuchen, wie sich Datenschutz und wirtschaftliche Interessen ergänzen können. Technologiepartner ist der Softwareanbieter p.l.i. solutions. Mehr Infos unter www.sit.fraunhofer.de/edumida.

zur Pressemitteilung

09.11.2021

Neue KI-App zur Identifizierung von Kulturgütern

Eine Künstliche-Intelligenz-App zur Identifizierung archäologischer Kulturgüter wird ab sofort an zehn Polizei- und Zolldienststellen in ganz Deutschland getestet. Die „KIKu-App“ (Künstliche Intelligenz für den Kulturgutschutz) soll den zuständigen Behörden helfen, illegal gehandeltes Kulturgut als solches zu erkennen. Das Projekt wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit rund 500.000 € aus Mitteln der KI-Strategie der Bundesregierung gefördert.

zur Pressemitteilung

16.09.2021

Study: IT security for electric cars in China

The world's largest automotive market, China, is experiencing high growth rates for electric cars. In order to successfully compete in China, international automakers must comply with Chinese cybersecurity, cryptography and data security regulations. Fraunhofer SIT and Fraunhofer Singapore have summarized these in a joint study: It contains an overview of laws and regulations, including the responsible institutions in China, since 2015. The study also addresses research and development facilities as well as standardization authorities. The study is available for download free of charge at www.sit.fraunhofer.de/NEVChinaSurvey.

zur Pressemitteilung

15.09.2021

Original oder Fake? Fälschungssichere und einzigartige Kennzeichnung zeigt Echtheit von Produkten.

Fälschungssicherer Produktschutz und resiliente Lieferketten sind Ziele des Fraunhofer-Projekts SmartID. Die Fraunhofer-Institute für Angewandte Polymerforschung IAP, für Sichere Informationstechnologie SIT und für Offene Kommunikationssysteme FOKUS entwickeln hier ein neuartiges Kennzeichnungssystem, mit dem die Echtheit von Produkten per Smartphone und offline, also ohne Zugriff auf eine Datenbank, erkannt werden kann. SmartID soll in bestehende Track & Trace-Infrastrukturen eingebettet und mit kommerziell verfügbaren Druckprozessen auf die Produkte bzw. deren Verpackungen gedruckt werden.

zur Pressemitteilung