Messen & Veranstaltungen

Dezember

13. Dezember 2018

CAST-Workshop "Forensik und Internetkriminalität", Darmstadt

Der CAST-Workshop "Forensik und Internetkriminalität" trägt auch im Jahr 2018 aktuellen Trends und Entwicklungen dieser Themengebiete Rechnung und wartet mit einem namhaften Keynote-Referenten auf: Christian Hummert (Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich ZITiS) spricht zum Beitrag von ZiTIS für die Cybersicherheit in Deutschland.

In weiteren Vorträgen beleuchten die Referenten aktuelle Entwicklungen zur Malware-Analyse sowie zu gezielten Angriffen. Auch juristische Aspekte werden im Kontext von Datenanalyse zur Verdachtsbegründung und Beweisführung im Strafverfahren beleuchtet.

2019

Januar

16.-17. Januar 2019

Multimedia-Forensik für Ermittlungsverfahren, Darmstadt

Bei IT-forensischen Untersuchungen sind oft Mediendaten auszuwerten, z.B. Dokumente, Fotos und Videos oder Tonaufnahmen. Herausforderungen sind die Sichtung und Analyse der sichtbaren Inhalte und das Sammeln bzw. Verknüpfen mit unsichtbaren Spuren in den Mediendaten. In unserem Lernlabor werden Sie zum Spezialisten in Multimedia-Forensik praxisnah fortgebildet.

30. Januar 2019

CAST-Workshop: Hands-on PKI in a Nutshell, Darmstadt

Der Personalausweis, der Reisepass, die elektronische Gesundheitskarte, die Smart Meter Gateways und SSL/TLS funktionieren, weil eine darunterliegende Public Key Infrastruktur (PKI) existiert. Im Workshop "PKI in a nutshell" zeigen wir die Mechanismen, Werkzeuge, Formate und Komponenten einer PKI und wie diese funktionieren und zusammenarbeiten.

Es werden die theoretischen Grundlagen erläutert und anhand praktischer Beispiele Kenntnisse vermittelt.

Die Veranstaltung richtet sich an Softwareentwickler und -architekten sowie an Systemadministratoren, welche mit PKI-Systemen arbeiten. Weiterhin ist der Workshop geeignet für Projektleiter und Produktmanager, welche einen tieferen Einblick in der Funktionsweise einer PKI haben möchten.

31. Januar 2019

CAST-Workshop: PKI-Elektronische Vertrauensdienste, Darmstadt

Der diesjährige Workshop gibt einen Überblick über neue rechtliche und technische Entwicklungen, auch auf dem Feld der Identifizierung für elektronische Vertrauensdienste sowie des dauerhaften Verzeichnisses der Bundesnetzagentur.
Der Schwerpunkt soll in diesem Workshop auf die Nutzersicht gelegt werden. Dabei sollen Methoden zur langfristigen Beweiswerterhaltung ebenso angesprochen werden wie die Wichtigkeit verlässlicher Validierung und kundenorientierter Ergebnisdarstellung elektronischer Vertrauensdienste.

Hinsichtlich technischer Entwicklungen soll ein Schlaglicht geworfen werden auf Möglichkeiten zur Nutzung von Blockchains als "Distributed Databases" für Vertrauensdienste sowie auf die Entwicklung der für elektronische Vertrauensdienste maßgeblichen Standards.
Ein Überblick über die neue Vertrauensdiensteverordnung als abschließende nationale Ausgestaltung des eIDAS Rechtsrahmens wird den Workshop mit einem rechtliche Slot abrunden.

Referenten aus Behörden sowie aus der Wirtschaft und aus der Forschung teilen hier ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.


Februar

19. Februar 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Ermittlungen im Darknet, Darmstadt

Die Möglichkeit, im Darknet digital zu kommunizieren ohne dabei Spuren zu hinterlassen, ist einerseits ein Verstärker für freien Meinungsaustausch. Andererseits bildet sie auch die Grundlage für illegale Aktivitäten, die im Schutz der Anonymität ohne Regulierungsmöglichkeiten existieren. Dieses Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit ist ein sensibles Thema und aktueller denn je. Ermittler, Strafverfolger, Forensiker aber auch Journalisten müssen mit diesem Thema vertraut gemacht werden um Aktivitäten und Meldungen zum Thema Darknet zu verstehen und korrekt zu bewerten.


März

06.-07. März 2019

Multimedia-Forensik für Ermittlungsverfahren, Darmstadt

Bei IT-forensischen Untersuchungen sind oft Mediendaten auszuwerten, z.B. Dokumente, Fotos und Videos oder Tonaufnahmen. Herausforderungen sind die Sichtung und Analyse der sichtbaren Inhalte und das Sammeln bzw. Verknüpfen mit unsichtbaren Spuren in den Mediendaten. In unserem Lernlabor werden Sie zum Spezialisten in Multimedia-Forensik praxisnah fortgebildet.


Mai

06. Mai 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Datenschutz für IT-Forensik, Darmstadt

IT-Forensiker erhalten durch das Seminar einen Überblick über den datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten, der sich aus der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz ergibt. Durch Kenntnis der datenschutzrechtlichen Systematik werden IT-Forensiker in die Lage versetzt, selbst einzuschätzen, ob sie sich bei ihrer Arbeit im datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen bewegen und welche Maßnahmen sie ggf. treffen können, um ihre Arbeiten datenschutzkonform durchführen zu können.

20.-24. Mai 2019

T.I.S.P. - Seminar: TeleTrusT Information Security Professional, Darmstadt

Informationssicherheit wird immer wichtiger: Zum Schutz elektronischer Geschäftsprozesse suchen Unternehmen deshalb verstärkt qualifizierte MitarbeiterInnen, die beweisen können, dass sie den komplexen Herausforderungen beim Thema IT-Sicherheit gewachsen sind. Der TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) ist der einzige effektive Nachweis dieser Art für Europa.


Juni

13. Juni 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Ermittlungen im Darknet, Darmstadt

Die Möglichkeit, im Darknet digital zu kommunizieren ohne dabei Spuren zu hinterlassen, ist einerseits ein Verstärker für freien Meinungsaustausch. Andererseits bildet sie auch die Grundlage für illegale Aktivitäten, die im Schutz der Anonymität ohne Regulierungsmöglichkeiten existieren. Dieses Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit ist ein sensibles Thema und aktueller denn je. Ermittler, Strafverfolger, Forensiker aber auch Journalisten müssen mit diesem Thema vertraut gemacht werden um Aktivitäten und Meldungen zum Thema Darknet zu verstehen und korrekt zu bewerten.

17. Juni 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Datenschutz für IT-Forensik, Darmstadt

IT-Forensiker erhalten durch das Seminar einen Überblick über den datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten, der sich aus der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz ergibt. Durch Kenntnis der datenschutzrechtlichen Systematik werden IT-Forensiker in die Lage versetzt, selbst einzuschätzen, ob sie sich bei ihrer Arbeit im datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen bewegen und welche Maßnahmen sie ggf. treffen können, um ihre Arbeiten datenschutzkonform durchführen zu können.


November

11.-15. November 2019

T.I.S.P.-Seminar: TeleTrusT Information Security Professional, Darmstadt

Informationssicherheit wird immer wichtiger: Zum Schutz elektronischer Geschäftsprozesse suchen Unternehmen deshalb verstärkt qualifizierte MitarbeiterInnen, die beweisen können, dass sie den komplexen Herausforderungen beim Thema IT-Sicherheit gewachsen sind. Der TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) ist der einzige effektive Nachweis dieser Art für Europa.
Das Experten-Zertifikat ermöglicht es erfahrenen Beratern und Mitarbeitern im Umfeld der IT-Sicherheit, ihre Kompetenz eindeutig zu belegen – in deutscher Sprache. Für Objektivität und hohe Qualität der Inhalte sorgt der TeleTrusT, unter dessen Schirmherrschaft das T.I.S.P.-Zertifikat entwickelt wurde.


Terminarchiv

Ansprechpartner

M.A. Oliver KüchAbteilungsleiter PR und Marketing | Innovation Manager

Telefon+49 6151 869-213
E-Mail senden

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.