Messen & Veranstaltungen

November

21. November 2019

HOT TOPIC BLOCKCHAIN, Darmstadt

Blockchain ist in aller Munde. Wie aber Blockchain sicher gestalten? Damit beschäftigen wir uns in diesem CAST-Workshop.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat im Mai die Analyse "Blockchain sicher gestalten. Konzepte, Anforderungen, Bewertungen" vorgelegt; im Sommer wird zudem die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung angekündigte nationale Blockchain-Strategie erwartet.

Im Workshop werden diese beiden Veröffentlichungen und durch sie ausgelöste Aktivitäten ausführlich diskutiert und Ergebnisse einer Studie zur Sicherheit ausgewählter Blockchain-Anwendungen vorgestellt.

Wie bei jeder anderen Technologie werden die Anforderungen, die an die Umsetzung von Blockchain-Projekten und ihre sichere Gestaltung gestellt werden, wesentlich durch den gegebenen Rechtsrahmen bestimmt. In diesem Zusammenhang ist auch zu prüfen, ob neue Regulierungsvorgaben oder Anpassungen an bestehenden Verordnungen erforderlich sind, um die Blockchain-Technologie angemessen zu erfassen.

Wenn Blockchain umfassend und länderübergreifend eingesetzt werden soll, ist eine internationale Standardisierung erforderlich. Wie ist der aktuelle Stand der Standardisierungsaktivitäten? Und welche Initiativen zur Umsetzung von Blockchain gibt es europaweit?


Dezember

02.-03. Dezember 2019

Lernlabor Cybersicherheit: IT-Sicherheitsanalysen für Embedded Systems, Fraunhofer SIT, Darmstadt

Durch neue Schnittstellen und Vernetzung wird die IT-Sicherheit von eingebetteten Systemen wie z.B. IoT-Produkten, Fahrzeugsteuergeräten oder Smart-Metern zu einem zentralen Qualitätsmerkmal.

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über Herausforderungen und Herangehensweisen bei der Durchführung von IT-Sicherheitsanalysen eingebetteter Systeme. Neben einer effizienten, systematischen Vorgehensweise von der Anforderungsanalyse bis zur abschließenden Bewertung vermitteln die Referenten einen Einblick in aktuelle praktische Techniken zur Analyse sicherheitsrelevanter Software, Hardwarekomponenten und Protokolle.

05. Dezember 2019

Informationsrechtstag 2019: "Hate Speech, Meinungsmache, Störerhaftung: Ist das Internet noch zu retten?", Darmstadt

Der 14. Darmstädter Informationsrechtstag gibt einen Überblick über den Dikussionsstand zur Verantwortung für Meinungsäußerungen im Internet. Tagungsort ist das Darmstädter Staatsarchiv, Tagungsbeginn ist am 05.12.19 um 09:00 Uhr.
Fraunhofer SIT-IT-Forensikexperte Prof. Dr. Martin Steinebach wird einen Vortrag halten über Vortrag "Automatisierte Erkennung von Desinformationen".

05. Dezember 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Grundlagen der Datenträger-Forensik, Darmstadt

IT-Sicherheitsvorfälle gehören zum Alltag in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen: gestohlene Zugangsdaten, Sicherheitslücken in Software, defekte Hardware … und schon haben Hacker Zugriff auf IT-Ressourcen und interne Daten. Auch unachtsame Mitarbeiter und mutwillige Innentäter können die Ursache für IT-Sicherheitsvorfälle seien. Sobald ein Angriff erkannt ist, gilt es schnell Beweise zu sichern und Sicherheitslücken zu schließen. Oftmals befinden sich diese Beweise auf Datenträgern in Arbeitsplatz-PCs, Serverrechnern oder mobilen Endgeräten.

Zur Beweissicherung müssen u.a. geeignete Methoden der IT-Forensik ausgewählt werden. In unserem Lernlabor werden Sie in die Grundlagen der IT-Forensik mit dem Schwerpunkt auf Datenträger-Forensik eingeführt. Hierzu gehören technische Maßnahmen, wie etwa die Untersuchung von Datenträgern auf relevante bzw. verdächtige Informationen oder das Wiederherstellen scheinbar gelöschter Daten. Sie lernen aber auch, notwendige organisatorische Maßnahmen zu verstehen, z.B. wie Sie eine IT-forensische Untersuchung planen, durchführen und sie gerichtsfest dokumentieren. Hierzu lernen Sie im Lernlabor Best Practices, die wichtigsten Rahmenbedingungen und anerkannte Standards kennen.

06. Dezember 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Datenschutz für IT-Forensik, Darmstadt

IT-Forensiker laufen Gefahr, bei ihrer Arbeit gegen geltendes Datenschutzrecht zu verstoßen. Es kann in der Regel nicht ausgeschlossen werden, dass IT-Forensiker im Rahmen ihrer Arbeit auf personenbezogene Daten zugreifen (müssen) bzw. zumindest theoretisch Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten.

IT-Forensiker erhalten durch das Seminar einen Überblick über den datenschutzrechtlich zulässigen Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten, der sich aus der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz ergibt.

06. Dezember 2019

Vor-Ort-Registrierung zur Volksverschlüsselung, Darmstadt

Sie haben Interesse an der Volksverschlüsselung und möchten sich registrieren lassen? Wenn Sie weder die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises nutzen möchten, noch einen Telekom-Account besitzen, können Sie sich persönlich bei verschiedenen Veranstaltungen für die Volksverschlüsselung registrieren lassen.

Für die Vor-Ort-Registrierung müssen Sie ein Formular ausfüllen, welches Titel (optional), Nachname und alle Vornamen sowie Ihre E-Mail-Adresse enthält. Wichtig ist, dass Sie sich bei der Vor-Ort-Registrierung mit einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis / Reisepass) ausweisen können. Das Registrierungsformular können Sie bereits im Vorfeld hier herunterladen und ausfüllen.

10. Dezember 2019

Lernlabor Cybersicherheit: IT-Forensik zur Erkennung von Bildmanipulation, Darmstadt

Digitale Multimediadaten können wertvolle Nachweise liefern, wenn rechtliche Forderungen geltend gemacht oder Rechtsstreitigkeiten und Straftaten aufgeklärt werden sollen: ein Bild sagt oftmals mehr als tausend Worte! Leider können diese Mediendaten mit einfachen Mitteln leicht verändert und verfälscht werden – auch durch Laien.

In unserem Lernlabor werden Sie zum Spezialisten in Bild-Forensik speziell für die Erkennung von Manipulationen bei Bild- und Videodaten praxisnah fortgebildet.

11.-12. Dezember 2019

Lernlabor Cybersicherheit: Multimedia-Forensik für Ermittlungsverfahren, Darmstadt

Digitale Bilder und Videos liefern in Strafverfahren und bei Rechtsstreits wichtige Beweise -- ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Wertvolle Hinweise auf Verdächtige, auf die Datenquelle und auf Fälschungen der Medien stecken als sichtbare und unsichtbare "Spuren" in den Daten. Multimedia-Forensik ist eine effektive Methode, um diese Spuren zu finden und zu analysieren.

In unserem Lernlabor werden Sie zum Spezialisten in Multimedia-Forensik praxisnah fortgebildet.

2020

Januar

20.-22. Januar 2020

Omnisecure - Conference for smart identity solutions, Berlin

Around 400 delegates will be participating in the 27th annual conference, which takes place under the patronage of the Federal Ministry of the Interior. The topics will include digital payment, blockchain, digital Europe, connected living, the digital economy and digital citizens.


Februar

25.-27. Februar 2020

Embedded World 2020, Nürnberg

Die internationale Leitmesse für Embedded-Systeme. Ob Sicherheit elektronischer Systeme, verteilte Intelligenz, das Internet der Dinge oder E-Mobility und Energieeffizienz – die Fachmesse embedded world zeigt die ganze Welt der eingebetteten Systeme.


März

23.-27. März 2020

T.I.S.P. - Seminar: TeleTrusT Information Security Professional, Darmstadt

Informationssicherheit wird immer wichtiger: Zum Schutz elektronischer Geschäftsprozesse suchen Unternehmen deshalb verstärkt qualifizierte MitarbeiterInnen, die beweisen können, dass sie den komplexen Herausforderungen beim Thema IT-Sicherheit gewachsen sind. Der TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) ist der einzige effektive Nachweis dieser Art für Europa.


April

20.-24. April 2020

Hannover Messe, Hannover


Juni

15.-19. Juni 2020

T.I.S.P. - Seminar: TeleTrusT Information Security Professional, Darmstadt

Informationssicherheit wird immer wichtiger: Zum Schutz elektronischer Geschäftsprozesse suchen Unternehmen deshalb verstärkt qualifizierte MitarbeiterInnen, die beweisen können, dass sie den komplexen Herausforderungen beim Thema IT-Sicherheit gewachsen sind. Der TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) ist der einzige effektive Nachweis dieser Art für Europa.
Das Experten-Zertifikat ermöglicht es erfahrenen Beratern und Mitarbeitern im Umfeld der IT-Sicherheit, ihre Kompetenz eindeutig zu belegen – in deutscher Sprache. Für Objektivität und hohe Qualität der Inhalte sorgt der TeleTrusT, unter dessen Schirmherrschaft das T.I.S.P.-Zertifikat entwickelt wurde.


November

16.-20. November 2020

T.I.S.P.-Seminar: TeleTrusT Information Security Professional, Darmstadt

Informationssicherheit wird immer wichtiger: Zum Schutz elektronischer Geschäftsprozesse suchen Unternehmen deshalb verstärkt qualifizierte MitarbeiterInnen, die beweisen können, dass sie den komplexen Herausforderungen beim Thema IT-Sicherheit gewachsen sind. Der TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.) ist der einzige effektive Nachweis dieser Art für Europa.


Terminarchiv