Der Schutz persönlicher Daten ist dem Fraunhofer SIT ein wichtiges Anliegen. Deshalb werden Nutzungsdaten auf dieser Webseite nur nach Ihrer Zustimmung und nur in pseudonymisierter Form gespeichert und ausschließlich zur Optimierung der Webseite genutzt. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf den Button „Ja“. Zur Datenschutzerklärung
Ja

Institutsprofil

Als Spezialist für IT-Sicherheit entwickelt das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt und Sankt Augustin unmittelbar einsetzbare Lösungen, die vollständig auf die Bedürfnisse der Auftraggeber ausgerichtet sind. Möglich werden diese maßgeschneiderten Dienste durch 185 hochqualifizierte Mitarbeiter (Stand Dezember 2015), die alle Bereiche der IT-Sicherheit abdecken. Sie bilden die breite Kompetenzbasis für technologie-übergreifende Leistungen auf höchstem Niveau. Das Fraunhofer SIT ist für Unternehmen aller Branchen tätig. Viele erfolgreiche Projekte mit internationalen Partnern sind eindrucksvoller Beweis für eine vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit.

Kompetenzen

Sicherheit bewerten und prüfen

Das Fraunhofer SIT beherrscht Techniken, Methoden und Werkzeuge zur Spezifikation, Analyse, Verifikation und Validierung IT-basierter Systeme. Die Mitarbeiter sind in der Lage, die Sicherheit von Systemen praktisch zu überprüfen, mittels Software zu simulieren und die Sicherheitseigenschaften entsprechend zu visualisieren.

Sicherheit integrieren und weiterentwickeln

Das Fraunhofer SIT besitzt großes Wissen über existierende Sicherheitstechnologien und Sicherheitsdienste existierender Systeme und Produkte (u.a. Betriebssysteme, Anwendungen, Protokolle). Gleichzeitig belegen zahlreiche Projekte die große Erfahrung bei der Einbettung von Sicherheitstechnologien in unterschiedliche Anwendungskontexte.

Sicherheit managen

Das Fraunhofer SIT kennt die maßgeblichen internationalen Standards, Maßnahmenkataloge und Bewertungsrichtlinien zur IT-Sicherheit. Gleichzeitig besitzt das Institut Methoden und Tools zur Durchführung von Bedrohungs- und Risikoanalysen sowie zur Entwicklung von Sicherheitskonzepten und Business-Continuity-Plänen.

Sicherheit bewerten und prüfen

Das Fraunhofer SIT beherrscht Techniken, Methoden und Werkzeuge zur Spezifikation, Analyse, Verifikation und Validierung IT-basierter Systeme. Die Mitarbeiter sind in der Lage, die Sicherheit von Systemen praktisch zu überprüfen, mittels Software zu simulieren und die Sicherheitseigenschaften entsprechend zu visualisieren.

Sicherheit integrieren und weiterentwickeln

Das Fraunhofer SIT besitzt großes Wissen über existierende Sicherheitstechnologien und Sicherheitsdienste existierender Systeme und Produkte (u.a. Betriebssysteme, Anwendungen, Protokolle). Gleichzeitig belegen zahlreiche Projekte die große Erfahrung bei der Einbettung von Sicherheitstechnologien in unterschiedliche Anwendungskontexte.

Sicherheit managen

Das Fraunhofer SIT kennt die maßgeblichen internationalen Standards, Maßnahmenkataloge und Bewertungsrichtlinien zur IT-Sicherheit. Gleichzeitig besitzt das Institut Methoden und Tools zur Durchführung von Bedrohungs- und Risikoanalysen sowie zur Entwicklung von Sicherheitskonzepten und Business-Continuity-Plänen.

Sicherheit bewerten und prüfen

Das Fraunhofer SIT beherrscht Techniken, Methoden und Werkzeuge zur Spezifikation, Analyse, Verifikation und Validierung IT-basierter Systeme. Die Mitarbeiter sind in der Lage, die Sicherheit von Systemen praktisch zu überprüfen, mittels Software zu simulieren und die Sicherheitseigenschaften entsprechend zu visualisieren.

Sicherheit integrieren und weiterentwickeln

Das Fraunhofer SIT besitzt großes Wissen über existierende Sicherheitstechnologien und Sicherheitsdienste existierender Systeme und Produkte (u.a. Betriebssysteme, Anwendungen, Protokolle). Gleichzeitig belegen zahlreiche Projekte die große Erfahrung bei der Einbettung von Sicherheitstechnologien in unterschiedliche Anwendungskontexte.

Sicherheit managen

Das Fraunhofer SIT kennt die maßgeblichen internationalen Standards, Maßnahmenkataloge und Bewertungsrichtlinien zur IT-Sicherheit. Gleichzeitig besitzt das Institut Methoden und Tools zur Durchführung von Bedrohungs- und Risikoanalysen sowie zur Entwicklung von Sicherheitskonzepten und Business-Continuity-Plänen.


Organigramm

Das Institut besteht aus mehreren organisatorischen Einheiten, gegliedert nach Kompetenzfeldern sowie Stabsbereichen, welche wiederum in verschiedene Fachbereiche unterteilt werden.


Institutsleitung

Prof. Dr. Michael Waidner

Professor Dr. Michael Waidner ist Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt, ist Sprecher des Centers for Research in Security and Privacy (CRISP) und hält eine Professor für Informatik an der Technischen Universität Darmstadt.

Er promovierte 1991 an der Universität Karlsruhe (heute: KIT) und kam 1994 zum IBM Zurich Research Lab in Rüschlikon. Bis 2006 leitete er dort die Forschung im Bereich der IT Sicherheit und des Datenschutzes und war einer der Initiatoren des Zurich Information Security Centers (ZISC) an der ETH Zürich. Danach wechselte er zu IBM in New York und war dort bis 2010 als IBM Distinguished Engineer und Chief Technology Officer for Security verantwortlich für die technische Sicherheitsstrategie und -architektur der IBM Corporation. Seit 2010 ist er Institutsleiter und Professor in Darmstadt.

Michael Waidner ist Autor von über 130 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Erfinder von über 20 Patenten. Er ist IEEE Fellow und ACM Distinguished Scientist.