Der Schutz persönlicher Daten ist dem Fraunhofer SIT ein wichtiges Anliegen. Deshalb werden Nutzungsdaten auf dieser Webseite nur nach Ihrer Zustimmung und nur in pseudonymisierter Form gespeichert und ausschließlich zur Optimierung der Webseite genutzt. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf den Button „Ja“. Zur Datenschutzerklärung
Ja

Digitale Wasserzeichen

Schutz digitaler Mediendaten

Die Media-Security-Group am Fraunhofer SIT beschäftigt sich mit den verschiedensten Technologien zum Schutz digitaler Mediendaten. Hauptaugenmerk unserer Arbeit liegt auf digitalen Wasserzeichen:

Digital Watermarking ist ein Verfahren, mithilfe dessen man beliebige Informationen in digitale Medien (wie zum Beispiel Audio, Video, Bilder oder auch Ebooks) einzubetten kann. Dies geschieht durch nicht-wahrnehmbare, gezielte Veränderungen an den Multimediadaten. Dabei wird die Sicherheit und Geheimhaltung der eingebetteten Information durch einen geheimen Schlüssel garantiert. Wasserzeichen können so gestaltet werden, dass sie robust gegenüber Veränderungen des Trägermediums sind. Solche Veränderungen können zum Beispiel Formatänderungen, Analog-digital-Wandlungen, Skalierung oder auch Ausschnittsbildung sein (weitere allgemeine Information über Wasserzeichen).

Die große Stärke von Wasserzeichen liegt darin, dass das Produkt der Markierung immer noch ein Medium ist, mit dem man alles tun kann, was man auch mit einem nicht-markierten Medium tun könnte: Sie sind weiterhin genauso abspiel- oder kopierbar. Wasserzeichen schränken also nicht ein - lediglich Missbrauch ist erkenn- und verfolgbar.

Ein Anreiz ehrlich zu bleiben

Mit dem Internet kommt dem Schutz des Urheberrechts und dem Verhindern der unberechtigten Weitergabe geistigen Eigentums eine noch größere Bedeutung zu. Das gleiche gilt für das Erkennen von Manipulationen und Fälschungen von digitalen Medien. Digitale Wasserzeichen können zum Beispiel dazu benutzt werden, Urheberrechte durch das Einbringen von Informationen über Autor zu schützen. So kann in eine digitale Fotografie der Hinweis auf den Fotografen oder die Bildagentur versteckt eingebettet werden. Jede einzelne Kopie kann mit einem individuellen Wasserzeichen versehen werden, sodass sich auch Kopien des gleichen Musik-Stückes für verschiedene Kunden unterscheiden und verfolgen lassen können. Diese Nachvollziehbarkeit von möglichem Missbrauch, verhindert ihn direkt im Vorfeld.

Aufspüren von Manipulationen

Eine signifikante Veränderung von Daten zerstört oder beschädigt Wasserzeichen. Mithilfe von Integritätswasserzeichen kann dies anhand der eingebetteten Informationen nachgewiesen werden. Sie wurden also entwickelt, um Formatkonvertierungen zu überstehen und dennoch Veränderungen im Inhalt erkennbar zu machen.

Breite Mediensicherheitskompetenz

Multimedia-Sicherheit kann nur gewährleistet werden, wenn ein ganzheitliches Sicherheitskonzept realisiert wird. Daher gehört zu unseren Kompetenzen die Kombination von digitalen Wasserzeichen mit unterstützenden Sicherheits-Mechanismen wie Verschlüsselungstechnologien, digitalen Signaturen oder DRM-Standards.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Martin Steinebach

Telefon+49 6151 869-349
E-Mail senden