Ermittlungen im Darknet

Tor, Hidden Services, Blockchain, Bitcoin und Co. verstehen können

Die Möglichkeit, im Darknet digital zu kommunizieren ohne dabei Spuren zu hinterlassen, ist einerseits ein Verstärker für freien Meinungsaustausch. Andererseits bildet sie auch die Grundlage für illegale Aktivitäten, die im Schutz der Anonymität ohne Regulierungsmöglichkeiten existieren. Dieses Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit ist ein sensibles Thema und aktueller denn je. Ermittler, Strafverfolger, Forensiker aber auch Journalisten müssen mit diesem Thema vertraut gemacht werden um Aktivitäten und Meldungen zum Thema Darknet zu verstehen und korrekt zu bewerten.

Sie werden zunächst in die Thematik "Darknet" eingeführt. Anschließend wird anhand des Tor-Netzes erklärt, wie die Technik Sie in die Lage versetzt, anonym zu kommunizieren und Handel zu treiben. Sie lernen, sich im Darknet zu bewegen und selber aktiv zu werden, bspw. indem Sie selber einen Hidden Service analysieren. In einem weiteren Teil lernen sie anschließend Formen der Kommunikation sowie Kommunikationsverläufe zu interpretieren. Schließlich erarbeiten Sie sich grundlegendes Wissen zum Thema Kryptowährungen für anonymes Bezahlen. Dafür werden Ihnen die Techniken der Bitcoin-Blockchain und der Bitcoin-Währung erklärt sowie Verfahren zur Geldwäsche (Mixer) und andere Kryptowährungen (u.a. Monero, Dash) vorgestellt.

Zielgruppe

  • Ermittler und Strafverfolger
  • IT-Fachkräfte und Forensiker in Unternehmen und Behörden
  • Richter und Anwälte
  • Fachjournalisten
  • alle, die ihre Kenntnisse zu den Themen Darknet und Kryptowährungen erweitern möchten

Inhalt

Sie erhalten vertiefte Kenntnisse zum Internet und dem Darknet, indem Sie die theoretischen Grundlagen verstehen. Praxisnahe und spannende Übungen an selbst aufgesetzen Webseiten im Darknet sorgen dafür, dass Sie Ihr neues Wissen einüben und anwenden können. Nach dem Seminar können Sie zudem aufgrund neuer gelernter Fähigkeiten effizienter einschätzen, wie Kommunikationsverläufe im Darknet, aber auch im "freien Internet" zu interpretieren sind. Sie werden Chancen und Risiken der Anonymität und Zensurfreiheit im Darknet beurteilen können.

Nach dem Seminar können Sie...

  • sich anonym im Internet bewegen
  • sich selbstsicher und unauffällig im Darknet bewegen
  • eigene Hidden Services beobachten und selber Teil des Tor-Netzes werden
  • Netzverkehr von Tor-Knoten interpretieren
  • Wege der Darknet-Kommunikation besser nachvollziehen und beurteilen
  • einschätzen, welche Informationen hierbei relevant/irrelevant sind
  • zwischen Kryptowährungen unterscheiden
  • auf eine völlig neue Sichtweise der Kommunikation zurückgreifen und Ihre Arbeit zum Thema Internet auf ein neues Niveau hieven.

Dieses Seminar bietet Ihnen...

  • Verständliche Vermittlung der theoretischen Grundlagen und der Besonderheiten der Technologien zum Thema Darknet: Tor-Netzwerk, Onion-Routing, Hidden Services und Kryptowährungen
  • praxisnahe Übungen zum Umgang mit dem Darknet
  • aktuelle Forschung zu Themen wie Tor, Blockchain und Kommunikationstheorie
  • eine neutrale, unverfälschte Sicht auf das Darknet und Kryptowährungen
  • Austausch mit Experten aus verschiedenen Disziplinen

Termine

  • 19.02.2019
  • 13.06.2019

Ansprechpartner

Sascha Zmudzinskistellvertretender Abteilungsleiter

Telefon+49 6151 869-321
E-Mail senden

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.