Messen & Veranstaltungen

Mai

21. Mai 2024

CyberUp: Unterstützungs- und Förderangebote Cybersicherheit für kleine und mittlere Unternehmen

Nur mit Cybersicherheit und Datenschutz gelingt eine nachhaltige Digitalisierung. Für kleine und mittlere Unternehmen liegt die Schwelle aber häufig hoch, sich mit dem Themenfeld zu befassen. Der Staat und verschiedene Organisationen bieten hier Unterstützung, Hilfe und für manche Vorhaben sogar Fördermittel. Bei diesem CyberUp erhalten Sie einen kompakten Überblick über Unterstützungsangebote, Anlaufstellen und Fördermöglichkeiten in Hessen und im Bund. Erfahren Sie, was sich fördern lässt und worauf sie bei der Antragstellung achten sollten.

In den im Rahmen der EDITH-Initiative durchgeführten CyberUps geben unsere Expert*innen Einblicke und Tipps rund um Cybersicherheitsthemen, die KMUs umtreiben, sei es E-Mail-Sicherheit, DSGVO oder Notfallpläne für den Ernstfall.

Unsere CyberUps finden jeweils von 13:00 - 13.45 online über MS Teams statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch ist eine Anmeldung nötig.

16. Mai 2024

24. Hub Night: Changes in the Cybersecurity Landscape & the role of AI

Ihr seid herzlich eingeladen zur nächsten Hub Night - am 16. Mai um 17:00 im Fraunhofer SIT in der Rheinstraße 75 oder digital:
Diesmal dreht sich alles um die Veränderungen in der Cybersicherheitslandschaft und was Startups daraus lernen können. Wo gibt es Bereiche, in denen die Wettbewerbssituation besonders schwierig ist, und wo bieten sich Startups besonders gute Chancen, und welche Rolle spielt der Megatrend KI dabei.

Diejenigen, die leider nicht in Persona teilnehmen können, haben die Möglichkeit, sich für die Impulse online dazuzuschalten.

16. Mai 2024

CAST-Workshop Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit, Darmstadt

10 - 16.50 Uhr

Künstliche Intelligenz hat in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, sei es zur Optimierung von Produktionsprozessen in der Industrie, zur Erkennung von Anomalien im Bereich der Medizin, oder der autonomen Steuerung von Kraftfahrzeugen. Durch neue Algorithmen steigt zum einen die Genauigkeit und Robustheit der Systeme, zum anderen steigt aber auch die Komplexität der Algorithmen und damit auch die Anforderungen an die Sicherheit der Systeme. Dies gilt besonders in kritischen Anwendungsfällen.

Dieser Workshop beleuchtet das Thema "KI und IT-Sicherheit" aus zwei verschiedenen Blickwinkeln: Zum einen wird die technische Absicherung der Algorithmen beleuchtet: Dazu gehören u.a. sichere Entwicklung, Training und Betrieb von KI-Systemen sowie die Entwicklung von verbindlichen Standards und Prüfgrundlagen, die die Sicherheit der KI-Systemen verlässlich bewerten. Zum anderen ist es ebenso wichtig, den menschlichen Faktor bei der Entwicklung und Nutzung eines KI-Systems unter dem Aspekt der IT-Sicherheit mit einzubeziehen. So ist es wichtig zu verstehen, wie man das Bewusstsein und die Fähigkeiten der Entwickler beim Thema Sicherheit steigern kann. Ebenso relevant ist es, den Endnutzern eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, damit sie die Chancen und Risiken der jeweiligen KI-Systeme beurteilen können und dadurch eine bewusste Entscheidung treffen können, ob sie KI-Systeme letztendlich nutzen wollen.

Fragestellungen, die der Workshop adressiert, sind unter anderem:
Welche Risiken beinhalten KI-basierte Algorithmen, und welche Auswirkungen haben Angriffe auf diese?
Wie kann KI zur Abwehr von Bedrohungen, z.B. bei der Virenerkennung, eingesetzt werden?
Welche Rolle spielen Deep Fake Algorithmen, und wie kann man mit ihnen umgehen?
Wie kann man durch technische oder regulatorische Maßnahmen KI-Systeme sicherer machen?
Welche Herausforderungen haben Nutzer und Entwickler bei ihrer Arbeit mit KI-Algorithmen, und wie kann man diesen begegnen?

Am Ende des CAST-Workshops präsentieren mehrere Startups innovative KI/Security-Lösungen. Das Startup-Networking ist Teil der ATHENE Hub Night, die sich mit der Veränderung der Cybersicherheitslandschaft und der Rolle der Künstlichen Intelligenz dabei beschäftigt.

15. Mai 2024

ATHENE Lunch Lecture: Cyber Resilience Act - Erste Schritte in Richtung Compliance

Die ATHENE-Expert*innen informieren in verschiedenen Veranstaltungen über die konkreten Aus­wirkungen des CRA und geben Empfehlungen zur Umsetzung. Heute geben Ines Geissler und Linda Schreiber, ATHENE / Fraunhofer SIT, eine Darstellung wichtiger Schritte zur Umsetzungsvorbereitung des CRA. Zielgruppe sind Mitarbeitende von Compliance-Abteilungen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Lunch Lecture geht von 12 - 12.30 Uhr


Zukünftige Termine