Forensische Echtheitsprüfung für Digitalfotos und -videos

Manipuliertes Bildmaterial und „Fakenews“ erkennen

Digitales Bildmaterial kann per Bearbeitungssoftware leicht verfälscht werden. Manipulierte Digitalfotos oder -videos können in Ermittlungsverfahren falsche Spuren legen. Denn Bildmaterial kann per Bildbearbeitungs- oder Deepfake-Software leicht verfälscht werden. Sie können auch in die Irre führen, wenn man sie unverändert, aber in einem anderen Kontext verwendet.

In unserem Lernlabor lernen Sie Methoden der Bildforensik kennen, um die Integrität und Authentizität von Bildmaterial zu prüfen.

Ort

  • Onlinekurs

Zielgruppe

  • IT-Forensiker*innen
  • Ermittelnde
  • Journalisten/Redakteurinnen
  • Schadensregulierer*innen
  • Technikaffine Interessierte aus allen Fachrichtungen

Inhalt

  • Das JPEG-Format: Kompressionsverfahren, Speicherformat (als Web-based Training zur Vorbereitung, Dauer ca. 1h)
  • Schutzziele Integrität versus Authentizität
  • Arten der Bildmanipulation von Deepfakes bis "Cheap Fakes"
  • Signalforensik unsichtbarer Spuren in authentischen und veränderten Bilddaten
  • modellbasierte versus datengetriebene Forensik-Methoden
  • Analyse der Metadaten
  • Untersuchung sichtbarer Bildinhalte und OSINT
  • Beweiskraft der Bild- und Videoforensik
  • verfügbare Software-Werkzeuge (kommerziell und gratis)
  • Literaturtipps (Lehrbücher, Konferenzen/Journals)
  • PC-Übungen zu Signalforensik und Metadaten-Analyse

Nach dem Seminar können Sie...

  • Dateiformate und den Lebenszyklus von Bildmaterial verstehen
  • Methoden, mit denen Sie die Echtheit digitaler Bilder prüfen, verstehen und einsetzen

Dieses Seminar bietet Ihnen...

  • Überblick zu aktuellen Methoden der Echtheitsprüfung von digitalem Bildmaterial
  • Praxisnahe Forensik-Übungen am PC zur Einübung bewährter Vorgehensweisen
  • Überblick über freie und kommerzielle Software für Bild-Forensik
  • Einblick in neueste akademische Forschungsergebnisse zum Thema
  • Austausch und Vernetzung mit Anwendern und Expertinnen der Multimedia-Forensik

Preis

  • 1.300 €

Ablauf des Online-Seminars

  • 16 Stunden an 4 Tagen
  • Vor dem Kurs: Web-based Training, eigenständige Bearbeitung zur Vorbereitung (ca. 1h)
  • Tag 1-4: Live-Webinar und Übungen jeweils 9:30 Uhr - 14:30 Uhr (inkl. 1h Mittagspause)

Während der Onlineschulung werden ausreichend Pausen eingeplant.

Mehr Informationen und Anmeldung