18.10.2018

New Jerseys Gouverneur Philip D. Murphy besucht Digital Hub Cybersecurity in Darmstadt

  • Kooperation zwischen dem Fraunhofer-Institut SIT und dem New Jersey Institute of Technology, NJIT
  • Zusammenarbeit Forschung und Innovation geplant ab Q1, 2019

Das New Jersey Institute of Technology (NJIT) und das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie haben ein Kooperationsabkommen geschlossen. Unterzeichnet wurde die entsprechende Erklärung vom neuen Gouverneur des US-Bundesstaates New Jersey Philip D. Murphy am Donnerstag während seines Besuchs beim Digital Hub für Cybersecurity in Darmstadt. Geplant sind gemeinsame Forschungsprojekte, gegenseitige Gastforschungsaufenthalte sowie kooperative Publikationen.

Seine erste Wirtschaftsdelegation als neuer Gouverneur des Bundesstaates New Jersey bringt Philip D. Murphy zurück nach Deutschland, wo er bereits von 2009 bis 2013 als Botschafter die Vereinigten Staaten vertrat. „Als Wachstumsmotor und verlässlicher Partner im Herzen Europas nimmt Deutschland für New Jersey eine besondere Stellung ein“, sagt Gouverneur Philip D. Murphy. Am 18.10. besucht er das Fraunhofer Institut SIT anlässlich der Unterzeichnung einer Kooperations-vereinbarung mit dem ebenfalls renommierten New Jersey Institute of Technology.

„Die Kooperation mit dem New Jersey Institute of Technology ist nicht nur von praktischer, sondern auch von strategischer Bedeutung. Wie mit unseren anderen internationalen Partnern, wird die Zusammenarbeit nicht nur den beiden Instituten als win-win-Situation nutzen, sondern sie wird insbesondere Innovationen zur Absicherung von Wirtschaft und Gesellschaft hervorbringen,“ sagt Prof. Dr. Michael Waidner vom Fraunhofer SIT.

Konfrontiert mit regelmäßigen Angriffen auf die virtuelle Regierungsinfrastruktur, den Dienstleistungssektor sowie das Finanzwesen, hat Gouverneur Murphy der Cyberkriminalität den Kampf angesagt. New Jersey befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Finanzmärkten in New York City sowie der Regierung in Washington, DC, beides Hauptkunden für Cybersicherheitsprodukte und Dienstleistungen. Offiziellen Schätzungen zufolge werden die globalen Ausgaben für Cybersicherheit von 2017 bis 2021 über 1 Milliarde US-Dollar betragen.

„Deutsche Cybersecurity Start-ups, die expandieren wollen, haben in New Jersey einen direkten Zugang zu einem der größten Verbrauchermärkte der Welt, mit mehr als 22 Millionen Konsumenten mit einem Gesamteinkommen von 800 Milliarden US-Dollar. In New Jersey leben mehr Wissenschaftler, Ingenieure und Computerfachleute pro Quadratmeile als irgendwo sonst in den USA,“ sagt Gouverneur Murphy. Gouverneur Murphy engagiert sich aktiv für die Förderung transatlantischer Wirtschaftspartnerschaften und akademischer Kollaborationen. Der internationale Handel schafft rund 1,2 Millionen Arbeitsplätze in New Jersey, mehr als 1.100 multinationale Firmen sind in seinem „Garden State“ angesiedelt.

Zurück

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.