28.01.2021

Michael Waidner wird acatech-Mitglied

Institutsleiter des Fraunhofer SIT und ATHENE-Direktor ist in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen worden

Prof. Michael Waidner ist neues Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech. Der Institutsleiter des Fraunhofer SIT und Direktor des Forschungszentrums ATHENE in Darmstadt wurde auf der acatech-Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2020 gewählt. Mit Michael Waidner sind mittlerweile drei Cybersicherheitsexpertinnen und -experten aus ATHENE Mitglieder der acatech.

Prof. Michael Waidner sieht seine zukünftige Aufgabe als acatech-Mitglied vor allem darin, seine Expertise im Bereich Cybersicherheit in aktuelle politische Fragen einzubringen. „Cybersicherheit ist die Grundlage für eine erfolgreiche Digitalisierung von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft. Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig wissenschaftlicher Rat für die Politik ist, auch hinsichtlich Cybersicherheit und Datenschutz. Gleichzeitig hilft der Dialog auch bei der Steuerung der Forschungsaktivitäten“, erklärt er. „Deshalb legen wir im Forschungszentrum ATHENE jetzt zum Beispiel mehr Fokus auf die Sicherheit medizinischer Prozesse und Infrastrukturen sowie auf Sicherheitsanalysen und Qualitätssicherung medizinischer Anwendungen.“

Die Mitglieder der acatech werden aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und ihrer Reputation aufgenommen. Acatech-Mitglieder engagieren sich in interdisziplinären Arbeitsgruppen und Netzwerken der Akademie. Sie beraten mit ihrer Expertise Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen Fragen mit technologiepolitischem Hintergrund. Darüber hinaus gehören Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und die Förderung des MINT-Nachwuchses zu den Aufgaben der acatech und ihrer Mitglieder. Prof. Waidner ist dieses Jahr gemeinsam mit 35 weiteren namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften in die Akademie aufgenommen worden.

Über Prof. Michael Waidner

Prof. Michael Waidner ist Professor am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT und Direktor des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit ATHENE. Prof. Waidner zählt zu den Pionieren der Cybersicherheit und gehört zu den internationalen Spitzenforschern auf diesem Gebiet. Er ist Autor und Co-Autor von mehr als 140 wissenschaftliche und technische Veröffentlichungen in den Bereichen IT-Sicherheit, Privacy und Kryptografie.

Cybersicherheitsforschung in Darmstadt

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT zählt zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz. Die 230 Mitarbeitenden des Instituts beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen zu Cybersicherheit und Datenschutz.

Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE ist das größte Forschungszentrum für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz in Europa. In einem bisher einzigartigen und innovativen Kooperations¬modell von universitärer und außeruniversitärer Forschung betreibt ATHENE anwendungsorientierte Spitzenforschung. Das Forschungszentrum ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft unter Beteiligung der Fraunhofer-Institute SIT und IGD sowie der Technischen Universität Darmstadt und der Hochschule Darmstadt.

Mehr zu ATHENE

Mehr zu acatech

Zurück

Stellenangebote

Wir suchen Cybersicherheitsexperten (w/m/d)

Wir suchen engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten.