What's next, SIT?

Das Fraunhofer SIT feiert 60 Jahre Forschung für die Zukunft

Seit 60 Jahren wird in Darmstadt die digitale Zukunft erforscht und entwickelt: Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT wird 60 – und feiert das Jahr rund um sein Jubiläum mit verschiedenen Aktionen für alle, die sich für Cybersicherheit interessieren.

Kurze Geschichte des Fraunhofer SIT

Am 3. Oktober 1961 wurde das Deutsche Rechenzentrum DRZ in Darmstadt gegründet. Herzstück des Zentrums war ein Großrechner, der sich zur Lösung aufwendiger Rechnungen eignete. Das DRZ zog Forschende aus ganz Deutschland nach Darmstadt, um dort an einem Großrechner wissenschaftliche Berechnungen durchzuführen. In den 1970er Jahren verlagerte sich der Forschungsschwerpunkt hin zu Vernetzung und Kommunikation zwischen Maschinen, bevor sich das Institut in den 1980er Jahren der Anwendung von Kryptografie und deren Nutzung für elektronische Transaktionen widmete.

Ab 1998 konzentrierte sich das Institut auf IT-Sicherheit. Im Jahr 2001 erfolgte die Eingliederung des Instituts in die Fraunhofer-Gesellschaft. 2004 erhielt das Institut seinen heutigen Namen: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie. Seit Oktober 2010 ist Prof. Dr. Michael Waidner Leiter des Fraunhofer SIT. Heute ist das Fraunhofer SIT Teil des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit ATHENE. In diesem bisher einzigartigen Kooperationsmodell von universitärer und außeruniversitärer Forschung betreiben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer SIT Spitzenforschung in allen Bereichen der Cybersicherheit.

 

Cybersecurity MeetUp

Das Fraunhofer SIT hat zum Jubiläum eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: Das Cybersecurity MeetUp ist ein einstündiges virtuelles Security Speed Dating. Nach einem kurzen Impulsvortrag zu einem aktuellen Security-Thema starten alle Teilnehmenden in ein digitales Business-Netzwerken. Für die Veranstaltungsserie öffnet das Fraunhofer SIT sein Alumni-Netzwerk, denn die Referent*innen sind alles ehemalige Mitarbeiter*innen des Instituts, die über aktuelle Cybersecurity-Themen informieren.

Kunstaktion "Beyond the Hoodie"

Bilder für IT-Sicherheit zu finden, ist eine Herausforderung und reproduziert häufig immer wiederkehrende Klischees wie den Hacker mit Kapuze vor fließender Zahlenmatrix und Ähnliches. In Beyond the Hoodie sind viele neue Illustrationen zu unterschiedlichsten Aspekten der IT-Sicherheit entstanden, wie beispielsweise der „Naive Nutzer“, der gern mal aus Neugier ein paar Knöpfchen zu viel drückt oder sich im Cyberspace verliert.

Für "Beyond the Hoodie" ist ein Instagram-Kanal eingerichtet worden, auf welchem nach und nach alle Bilder einzeln vorgestellt werden (https://www.instagram.com/beyondthehoodie/). In einer Online-Galerie stehen die Bilder allen Interessierten kostenlos zum Download zur Verfügung. Außerdem sind im Foyer des Fraunhofer SIT die gelungensten Bilder ausgestellt. 

60 Seconds Cybersecurity

Im Laufe des Jahres werden Videos zu „60 Seconds Cybersecurity“ in den sozialen Netzwerken des Fraunhofer SIT veröffentlicht. Verschiedene IT-Sicherheitsexpert*innen beantworten kurz und knackig Fragen rund um den Stellenwert von Cybersecurity, und Wissenschaftler*innen des Fraunhofer SIT stellen ihre Forschungsthemen vor.