Der Schutz persönlicher Daten ist dem Fraunhofer SIT ein wichtiges Anliegen. Deshalb werden Nutzungsdaten auf dieser Webseite nur nach Ihrer Zustimmung und nur in pseudonymisierter Form gespeichert und ausschließlich zur Optimierung der Webseite genutzt. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf den Button „Ja“. Zur Datenschutzerklärung
Ja

Key2Share

Zugangskontrolle durch Smartphones

Key2Share kann verwendet werden, um Rechte weiterzugeben

Key2Share ist eine neue Lösung für NFC-fähige Android-Smartphones. Mitarbeitern von Unternehmen erteilt eine App Zutrittsrechte zu Büros und anderen Räumlichkeiten ihrer Firma. Dies funktioniert über digitale Zugangskontroll-Chips auf den Mobiltelefonen der Mitarbeiter.

Die Key2Share-App nutzt Near Field Communication (NFC)-Technologie, über die das Mobiltelefon eine kontaktlose Smartcard nachbilden kann. Diese kann mit jedem kontaktlosen Standard-Smartcard-Lesegerät ausgelesen werden. Key2Share ermöglicht es Unternehmen, Zutrittsrechte für Mitarbeiter über die digitalen Tokens effizient und kontrolliert zu verteilen und zu verwalten. Zugänge auf die Tokens können per Fernzugriff erteilt und widerrufen sowie an andere Mitarbeiter oder Gäste übertragen werden. Mit der App lassen sich zudem Zutrittsrechte kontextbezogen und zeitlich begrenzt erstellen, das heißt, dass der Zugang zu Büroräumen an Wochenenden oder Feiertagen verweigert werden kann, oder dass man spezielle Tokens an andere Nutzer übertragen kann. Elektronische Türverriegelungen können Protokoll über sämtliche Zutritte führen für spätere Revisionen, hierüber können auch im Notfall alle Ausgänge entriegelt werden (bei Feueralarm oder Erdbeben).

Speicherung und Nutzung von digitalen Zugangschips auf einem Mobiltelefon erhöhen auch das Risiko von gezielten Angriffen. Insbesondere Szenarios zu Software-Anwendungen des Unternehmens könnten Angreifer motivieren, einen besonders ausgeklügelten Angriff zu starten. Die zugrunde liegende Plattform der Sicherheitsarchitektur schützt den digitalen Zugangschip auf dem Mobiltelefon vor diesen Risiken. Die Plattform stellt einen Speicher und eine Umgebung zur Verfügung, in welcher die digitalen Tokens sicher gespeichert und ausgeführt werden können, streng isoliert von nicht vertrauenswürdigem, möglicherweise schädlichem Code.

Digitale Zugangstokens auf NFC-fähigen Smartphones ermöglichen Unternehmen eine komfortable Verwaltung von Zugangsrechten und strenge Zutrittskontrolle bei gleichzeitiger Sicherheit.