Stellenangebote

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in einem langjährig ausgelegten Projekt zum Thema Darknet

Kennziffer: SIT-2018-27

Das Fraunhofer SIT gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungsinstituten für sichere Informationstechnologie in Deutschland und Europa. Im Fokus stehen die angewandte Forschung und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und Datenschutzfragen. Wir sind für Unternehmen und Institutionen aller Branchen tätig und arbeiten in enger Kooperation mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Das Fraunhofer SIT ist maßgeblich am Forschungszentrum CRISP (Center for Research in Security and Privacy) beteiligt, einem international bedeutenden Cluster für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Hier arbeiten Informatiker, Ingenieure, Physiker, Juristen und Experten für Betriebswirtschaft von der TU Darmstadt, Fraunhofer SIT, Fraunhofer IGD und der Hochschule Darmstadt an zukunftsweisenden und kommerziell einsetzbaren Lösungen für IT-Sicherheit.

In der Abteilung Media Security & IT Forensics suchen wir eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zur Unterstützung des Teams PANDA zum gleichnahmigen BMBF-geförderten Forschungsprojekt zum Thema Darknet (https://panda-projekt.de/).

Aufgaben

Mit PANDA werden wir im Rahmen der zivilen Sicherheitsforschung dazu beitragen, die Bekämpfung von Kriminalität im Darknet zu verbessern, ohne einseitig seine legitimen Verwendungsweisen oder gar anonyme Kommunikation insgesamt zu beeinträchtigen. Unsere Forschung konzentriert sich auf Ansätze, die den Gebrauch des Darknets für kriminelle Aktivitäten erschweren, ohne dessen Funktion bei der Umgehung von Zensurmechanismen oder der Gewährleistung anonymer und privater Kommunikation zu beschädigen.

Schwerpunkte der Tätigkeit im Rahmen des Projekts PANDA sind:

  • Untersuchen und Bewerten von Methoden zur anonymen Kommunikation in Darknets, insbesondere im Tor-Netzwerk
  • Untersuchen von Blockchaintechnologien und Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin
  • Arbeiten in einem interdisziplinären Rahmen: technische Unterstützung für Mitarbeiter/innen aus der Philosophie, Soziologie, Psychologie und Rechtswissenschaften

Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zum interdisziplinären Verständnis der im Darknet entstandenen Infrastrukturen, Sozial- und Gesellschaftsformen, Machtstrukturen und Interaktionsformen und -prozesse zu leisten.

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder einer verwandten Fachrichtung
  • Sie haben fundiertes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit
  • Wünschenswert sind zudem Erfahrungen in Netzwerkarchitektur und Erfahrungen mit Darknettechnologien
  • Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (der Projektträger ist das BMBF) und beherrschen die englische Sprache
  • Sie sind interessiert an herausfordernden wissenschaftlichen Problemen aus Theorie und Praxis

Was Sie erwarten können

  • Eine herausfordernde Tätigkeit in einem jungen und kreativen Arbeitsumfeld eines Forschungsinstituts
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands
  • Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt.

Die Fraunhofer-Gesellschaft fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bietet verschiedene familienunterstützende Maßnahmen (Home Office, flexible Arbeitszeiten etc.) an. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei inhaltlichen Fragen zu dieser Position wenden Sie sich bitte an

Marcel Schäfer
E-Mail: marcel.schaefer(at)sit.fraunhofer.de
Tel: +49 6151 869-293

Bitte bewerben Sie sich online über unser Bewerberportal oder richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer SIT-2018-27 an application@remove.this.sit.fraunhofer.de bzw. an

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75
64295 Darmstadt

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, lesen Sie sich bitte unsere Datenschutzinformationen für Bewerber durch.

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.