Stellenangebote

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Cyber-Physical Systems Security

Kennziffer: SIT-2018-10

Das Fraunhofer SIT gehört zu den führenden Forschungseinrichtungen für IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. Im Fokus stehen die angewandte Forschung und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und Datenschutzfragen. Das Fraunhofer SIT ist maßgeblich am Forschungszentrum CRISP (Center for Research in Security and Privacy) beteiligt, einem international bedeutenden Cluster für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit, in dem die Darmstädter Forschungsinstitutionen ihre Aktivitäten für die IT-Sicherheit bündeln.

Cyber-physische Systeme, in Alltgsgegenstände eingebettete Computer, die miteinander oder dem Internet vernetzt sind, stellen die technologische Basis der Kombination von IT mit der physikalischen Welt dar. In immer mehr Bereichen wie Automotive, Luftfahrt, Transport, Energie, Produktion, Gesundheit, Infrastruktur oder auch Unterhaltung spielen sie eine wichtige Rolle. Jedoch stellen sie auch ein attraktives Angriffsziel für verschiedene Software- (z.B. Viren und Trojaner) und Hardwareangriffe (z.B. Seitenkanalangriffe) dar, die erhebliche Auswirkungen - sogar für Leib und Leben - haben können. Da oftmals auch datenschutzsensitive Daten verarbeitet werden, können erfolgreiche Angriffe ebenfalls erhebliche Auswirkungen auf die Privatsphäre haben. Da Cyber-Physical Systems jedoch oftmals besondere Eigenschaften mit sich bringen, z.B. Ressourcenbeschränkungen, physikalische Zugreifbarkeit oder Echtzeitfähigkeit, ist es meist schwierig, bestehende Schutzmaßnahmen und Sicherheitskonzepte einzusetzen. Es ist jedoch essentiell, von Beginn an geeignete Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen in Cyber-Physical Systems zu integrieren (Security and Privacy by Design).

In der Abteilung Cyber-Physical Systems Security ist eine Stelle für das Thema Sicherheitsanalysen und -tests cyber-physischer Systeme zu besetzen. Das Forschungsteam entwickelt und implementiert Sicherheitskonzepte und -architekturen für cyber-physischer Systeme aus allen Domänen, führt theoretische und praktische Bewertungen der IT-Sicherheit von Systemen und Sicherheitsarchitekturen durch und entwickelt neue Verfahren zur hardwarenahen Schwachstellenanalyse. Für eine umfassende Systemsicherheit ist es dabei unabdingbar, Sicherheitsaspekte auf mehreren Abstraktionsebenen wie Hardware, Betriebssystem, Anwendung und Anwendungskontext parallel zu berücksichtigen. Das Fraunhofer SIT betreibt hierzu ein modernes Forschungslabor zur eingebetteten Systemsicherheit und Untersuchung neuer Methoden und Techniken zur Durchführung von Sicherheitstests und physikalischer Kryptoanalyse.

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder einer verwandten Fachrichtung.
  • Sie haben fundiertes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit und Kryptographie vorzuweisen.
  • Sie haben Kenntnisse aus den Bereichen Elektronik, hardwarenahe Entwicklung, drahtlose Kommunikationssysteme, Bussysteme.
  • Wünschenswert sind zudem Projekterfahrung und vertiefte praktische Kenntnisse in einem der genannten Themenfelder.
  • Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift.
  • Sie sind interessiert an herausfordernden, wissenschaftlichen Problemen aus Theorie und Praxis.

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und anderen Forschungseinrichtungen.
  • Der Arbeitsstandort ist Darmstadt.
  • Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt.
  • Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Außerdem fördert sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bietet verschiedene familienunterstützende Maßnahmen an.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine längere Zusammenarbeit wird angestrebt.
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
  • Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an

Prof. Dr. Christoph Krauß
Abteilungsleiter Cyber-Physical Systems Security
christoph.krauss[at]sit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich online über unser Bewerberportal oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer SIT-2018-10 an: application@remove.this.sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75
64295 Darmstadt

 

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, lesen Sie sich bitte unsere Datenschutzinformationen für Bewerber durch.

Ansprechpartner

Dr. Volker Heinrich

Telefon+49 6151 869-330
E-Mail senden

Ansprechpartner

Dipl.-Oec. Petra WiebuschPersonalerin

Telefon+49 6151 869-310
E-Mail senden

Download

Datenschutzinformationen für Bewerber

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.