Stellenangebote

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Industrial Security

Kennziffer: SIT-2015-20

Das Fraunhofer SIT gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungsinstituten für sichere Informationstechnologie in Deutschland und Europa. Im Fokus stehen die angewandte Forschung und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und Datenschutzfragen. Wir sind für Unternehmen und Institutionen aller Branchen tätig und arbeiten in enger Kooperation mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Das Fraunhofer SIT ist maßgeblich an dem vom Land Hessen geförderten Zentrum für Cybersicherheitsforschung CRISP (Center for Research in Security and Privacy) beteiligt, in dem die Darmstädter Forschungsinstitutionen ihre Aktivitäten für die IT-Sicherheit bündeln.

Das Thema IT-Sicherheit gewinnt im Rahmen der Entwicklung produzierender Unternehmen hin zu einer Industrie 4.0 zunehmend an Bedeutung. Für Deutschlands Unternehmen bedeutet der Begriff Industrie 4.0 die technische Integration von cyber-physischen Systemen (kurz CPS) in die Produktion und die Logistik sowie die Anwendung des Internets der Dinge, der Dienste und der Daten in industriellen Prozessen. Aus den Paradigmen der Industrie 4.0 und den damit verbundenen technischen und organisatorischen Veränderungen erwachsen unmittelbare Sicherheitsimplikationen für die beteiligten Produkte und Prozesse, Daten, Anlagen und Ressourcen. Industrie 4.0 braucht eine neue Sicherheitskultur, an deren Entwicklung sich Fraunhofer SIT maßgeblich beteiligt.

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der (Technischen) Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder verwandter Wissenschaften.
  • Sie beherrschen mindestens eine objektorientierte Programmiersprache (vorzugsweise Java) und Sie haben Erfahrungen in der Softwareentwicklung
  • Wünschenswert: Sie besitzen Grundlagenwissen in mindestens einer systemnahen Programmiersprache (C/C++)
  • Sie können fundiertes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit und Kryptografie vorweisen - als Studieninhalt oder aus praktischer Anwendung
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse im Bereich Produktionstechnik, Automatisierungstechnik
  • Sie wissen, was sich hinter Begriffen wie SCADA, ICS, SPS oder Feldbus verbirgt
  • Sie haben Erfahrungen mit Hard- und Software von eingebetteten Systemen
  • Wünschenswert sind außerdem praktische Erfahrungen mit Systemen der industriellen Automation
  • Sie haben Erfahrungen in der Durchführung von Sicherheitsanalysen
  • Sie können engagiert und selbständig arbeiten und sowohl konzeptuelle Arbeiten als auch Implementierungsarbeiten zügig und effizient ausführen
  • Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift
  • Sie sind interessiert an herausfordernden, wissenschaftlichen Problemen aus Theorie und Praxis
  • Sie arbeiten gerne in interdisziplinären Teams

Was Sie erwarten können

Ihr Tätigkeitsschwerpunkt besteht in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für sichere IT-Systeme für industrielle Automation (Industrie 4.0). Im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten arbeiten Sie zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Absicherung von Steuerungs- und Produktionssystemen gegen IT-Sicherheitsbedrohungen.

Zu ihren Aufgaben gehören auch die konzeptionelle Prüfung komplexer Systeme, die Entwicklung von Testverfahren und Tools, sowie die tatsächliche Durchführung von Angriffen auf Systeme und Komponenten auf allen Ebenen der Automatisierungspyramide. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse benutzen Sie zur Entwicklung neuer, innovativer, technischer Lösungen und bringen diese außerdem in wissenschaftliche und technische Studien ein.

Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit in einem jungen und kreativen Arbeitsumfeld eines Forschungsinstituts sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands. Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt.

Der Arbeitsstandort ist Darmstadt.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Außerdem fördert sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bietet verschiedene familienunterstützende Maßnahmen an. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an

Herrn Dr. Thorsten Henkel
thorsten.henkel[at]sit.fraunhofer.de

Tel. 06151 869-4271

Bitte bewerben Sie sich online oder richten Sie Ihre Bewerbung an: application@remove.this.sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75
64295 Darmstadt

 

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, lesen Sie sich bitte unsere Datenschutzinformationen für Bewerber durch.

Ansprechpartner

Dr. Volker Heinrich

Telefon+49 6151 869-330
E-Mail senden

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Thorsten HenkelAbteilungsleiter Industrial Security Solutions

Telefon+49 6151 869-4271
E-Mail senden

Download

Datenschutzinformationen für Bewerber

Stellenangebote

Fraunhofer SIT sucht wiss. Mitarbeiter/innen für den Bereich Cybersicherheit

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Cybersicherheit und Privatsphärenschutz, die den Aufbau des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit mitgestalten möchten. In diesem Zusammenhang sind mehrere Stellen mit Aufgaben zur fachlichen und personellen Leitung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu besetzen.